dies gehoert im weiteren sinne zu survival

Schreib einen TextThemenForumNeue Beiträgezum Archiv

31303 dies gehoert im weiteren sinne zu survival - Admin 02. März 2012 00:40:20


heute las ich den folgenden text in einer kolumne, die ich taeglich lese:

2. März 2012 - 1 US-Dollar = 1,470 Deutsche Mark - Gold: 2.523,81 DM - Rohöl: 158,82 DM

1 Dollar 1913 = 83,06 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 14,85 Euro

Oh, oh, geht es dem Staat schlecht... Verdammt schlecht, denn auf einmal kann er schnell reagieren. Mein Tageskommentar von 24. Februar wird als "volksverhetzend" empfunden, deshalb lasse ich ihn heute noch stehen, damit Sie sich eine Meinung bilden können, was das BRD-Regime als bedrohlich empfindet. Jedenfalls wurde die polizeiliche Einladung schon am 27. Februar geschrieben und am 1. März zugestellt. Am 7. März möchte man mich dazu anhören... Ja, die BRD ist sehr tief gesunken. Ich lasse nach wie vor alle Abonnements für die Archive meiner Seite am 31.12.2012 enden. Als ich diesen Termin festgelegt habe, bin ich davon ausgegangen, daß die Phase 7 mich dazu zwingen würde. Wie es derzeit aussieht, wird es das Ende der Freiheit in Merkeldeutschland werden, die Phase 5, in welcher das Regime sein wahres, sein diktatorisches Gesicht zeigt.

und hier der stein des anstosses:


24. Februar 2012 - 1 US-Dollar = 1,467 Deutsche Mark - Gold: 2.612,74 DM - Rohöl: 158,16 DM

Phase 3,8

1 Dollar 1913 = 86,19 heutige Dollar - 1 Goldmark 1913 = 15,37 Euro

Ach, war das eine stimmungsvolle Zeremonie, die in Berlin wegen einigen Ausländern abgehalten wurde, deren Ermordung bereits sechs und mehr Jahre zurückliegt. Eine derart stimmungsvolle Zeremonie, aus einem nichtigen, völlig aufgebauschten Grund, haben wir seit der Übernahme der DDR nicht mehr erlebt. Die Genossin Staatsratsvorsitzende hat gesprochen, tote Dichter, die sich gegen ihre Vereinnahmung nicht mehr wehren können, wurden zitiert, Kerzen entzündet. Außerdem wurde über Rassismus geredet - ja, das ist ein Problem, unter dem wir Deutschen als verfolgte Minderheit in diesem Land leiden müssen (Scheiß-Deutscher! Kartoffel! Ungläubige! Schweinefleischfresser!) Die Kanzlerin legt dabei die gleiche einseitige Bigotterie an den Tag, die sie bei FDJ und SED gelernt hat. Gewalt gegen Deutsche durch Ausländer existiert nicht, Morde an Deutsche durch Ausländer sind zweitausend Einzelfälle, die hemmungslose Ausbeutung deutscher Sozialkassen durch Ausländer eine vorübergehende Erscheinung, bis diese Herrschaften eine ihrer großartigen Qualifikation und beeindruckenden Bildung angemessene Arbeit finden und das Erhaltene hundertfach zurückzahlen.

Ja, wir sind wirklich weit gekommen in diesem Land. Es ist wie einst in der DDR, allerdings so, wie in jenem Tal der Ahnungslosen, dem Gebiet, in dem kein Westfernsehen zu empfangen war. Jeder weiß, daß die Bonzen einen nach Strich und Faden belügen, jeder weiß, daß er über die Wirklichkeit dreist hinwegbelogen wird. Und wie damals in der DDR wagt keiner, das öffentlich zu sagen. Statt dessen werden die Parolen der Funktionäre nachgeplappert und alle ducken sich weg, wenn es darum ginge, Rückgrat zu zeigen. Hinterdeppendorf Ost, das einstmals in unverbrüchlicher Solidarität zur Sowjetunion gehalten hat, ist heute so bunt wie Hinterdeppendorf West, das sich einstmals zur atomwaffenfreien Zone erklärt hat.

Merkeldeutschland schämt sich für eine Handvoll Leute, die den Anstrich "Neonazis" bekommen haben. Deutschland hingegen schämt sich für vierzig Jahre verfehlte Zuwanderungspolitik, für den verlogenen Kampf gegen Rechts, für eine Regierung, die ihr eigenes Land vor den Augen der Welt mit Schuld beladen will. Deutschland schämt sich dafür, daß ein solches Regime die Wahrheit auf den Kopf stellt, für Leute, die aus der Geschichte nichts gelernt haben und die ewig gleichen Fehler begehen. Es sind die Verräter, die im ersten Weltkrieg Streiks organisiert haben, damit den Soldaten an den Fronten Waffen und Munition fehlen. Es sind die Verräter, die im zweiten Weltkrieg verhindert haben, daß Winteruniformen nach Rußland kommen, weshalb unsere Soldaten erfroren sind. Es sind die Verräter, die nach dem Krieg mit dem Westen, mit Israel und mit dem Osten zusammengearbeitet haben, um deutsche Arbeitskraft abzuschöpfen. Es sind die Denunzianten, die früher Kommunisten oder Republikflüchtlinge und heute eben Neonazis an die Schergen des Regimes ausliefern. Nichts, nichts, nichts haben sie gelernt, die da in Berlin sitzen und sich vom Volk bezahlen lassen, von jenem Volk, dem sie dafür die Freiheit vorenthalten und es mit unsinnigen Parolen in die Irre leiten.

Wie lange das noch gehen wird? Nicht mehr lange, denn jede Pseudo-Religion ist schließlich zerfallen. Das kollektive Irresein, das nach 1989 entfesselt wurde, wird sich selbst ausbrennen, weil es die eigenen Lebensgrundlagen aufzehrt. Das Alte und Morsche, die Parteiendemokratie, wird zusammenbrechen, über sie wird das Volk auf der ganzen Linie siegen. Die Ketten, die diese Funktionärs-Junta unablässig um unser Land schmiedet, werden im ersten Aufbäumen zerbrechen. Wann? Es wird nicht mehr lange dauern, auch wenn die dunkelste Zeit uns erst bevorsteht.

* * *


die zukunft rueckt immer naeher - leider nicht die gute zukunft.

gruss,detlef


Schreib einen TextThemenForumNeue Beiträgezum Archiv