Re: lesenswerte betriebsblindheit


Zukunftsforum


Geschrieben von detlef am 25. Mai 2010 12:50:21:

Als Antwort auf: Re: lesenswerte betriebsblindheit geschrieben von DvB am 25. Mai 2010 10:19:15:

>>mal wieder eine nicht aus bayern (oder notfalls aus dem rest deutschlands) stammende schau
>Hier schimmert durch, daß südliche Rasse offenbar eine stärkere Affinität zu Schauungen hätte.
>Das paßt gewissermaßen zu der Binsenweisheit: Je südlicher das Blut, desto fetischistischer der Glaube.
>Auf den Alois Irlmaier paßt das schonmal sehr gut. Ein typischer Dinarier.


moin,

trotz eines kurzbesuches bei wikipedia weiss ich mit "Dinarier" nichts anzufangen.

was ein nord-sued gefaelle in bezug auf schauungen angeht, hab ich meine zweifel.
im schleswiger raum, in sued daenemark und auch auf den gesamten friesischen inseln sind die "spoekenkieker" seit jahrhunderten verbrieft.
da gibt es familien, die seit undenklichen zeiten immer wieder hellsichtige menschen hervorbringen.

moeglicherweise verdanken wir den umstand, dass mehr sueddeutsche seher bekannt sind, dem unterschied im charakter. die norddeutschen sind halt weniger frei im umgang mit fremden und mitteilungsfreudig.

(du kennst doch den witz: kommt ein sueddeutscher in ne kneipe, sieht zehn leute um einen tisch gedraengt und fuenf leere tische, sagt er sich: "oh, voll. geh ich woanders hin".
kommt ein norddeutscher in ne kneipe, sieht an jedem tisch einen hocken, sagt sich: "oh, voll. geh ich woanders hin".)

ich denke, dass schauungen keine besonderheiten der deutschen sind.
demnach muss es hunderte bekannter schauungen rund um die erde geben.
also muesste es wenigstens zu den "groissereignissen" allerhand vorhersagen geben, die wir noch nicht nutzen.

und das finde ich schade.

gruss,detlef



Antworten: