Zum Sender


Zukunftsforum


Geschrieben von Kuddel am 30. Mai 2010 17:01:44:

Als Antwort auf: Re: WARUM gibt es schauungen? geschrieben von Reisender am 30. Mai 2010 15:29:33:

Hallo Reisender

So wie die Seher hier ihr Sehen schildern, kommen Bilder, Worte oder Gedanken über sie, welche
auf Grund ihrer Erfahrung als Einblicke in Zukünftiges aufgefasst werden.
Ein Sender wurde nicht wahrgenommen. Es scheint eher so zu sein, dass wie beim Auge und dem Augenlid,
plötzlich etwas wahrgenommen wird, was schon immer da ist.

Von den Schamanen kennen wir die Reiseführer, welche sich persönlich vorstellen und die Seele an Szenen heranführen.
Oder bei den Medien wie Jana Roberts und ihren Seth, einen Sender, der sich ebenfalls persönlich vorstellt und Szenerien verbal erläutert, ohne dass der Empfänger sieht.

In der Bibel werden ebenfalls verschiedene Zugänge genannt:
Ein Engel kam und sagte..
Der Teufel zeigte....
G"tt sprach...
In der Offenbarung des Johannes wir einfach nur offenbart.

Die Offenbarung ist ein schönes Beispiel dafür, wie unsinnig es ist, Bilder jener Welten mit Erfahrungen dieser Welt
zu entschlüsseln, oder sich zu nutze zu machen.
Was in der Offenbarung geschildert ist, das gibt es hier nicht und das geht hier auch nicht.
Wozu ist sie dann gut?
Sie ist minimal dazu gut, zu erkennen, dass Körperlichkeit nicht alles ist.
Sie ist maximal dazu gut, über Schöpfer und Schöpfung zu staunen.

Wir sprechen hier immer nur über einen kleinen Ausschnitt der Spiritualität, über Schauungen, die wir nutzen wollen,
um besser vorbereitet zu sein auf kommendes Ungemach.
Dabei legt sich jeder vernünftige Mensch etwas Vorräte zu, hält etwas Landwirtschaft vor, oder hält Hartgeld vor.

Kann man nun festhalten, dass Schauungen vernünftig machen sollen?
Paradox, ich weiss.




Antworten: