Re: Gedanken zu Verschlüsselung


Zukunftsforum


Geschrieben von Kuddel am 04. Juni 2010 14:29:08:

Als Antwort auf: Re: Gedanken zu Verschlüsselung geschrieben von DvB am 04. Juni 2010 13:09:37:

>>unterschaetz die damaligen denker nicht. die hatten mehr zeit, als wir fuer solche sachen.
>Ich hab zwar keine Ahnung von Kabbalistik - hab nur mal was von Quersummen und so gehört...
>Aber letztendlich ist sowas ein System, daß sich mathematisch formalisieren und von stumpfen Rechenknechten auflösen läßt.
>Es ist übrigens auch interessant, daß die meisten Kryptographen auch zu dieser komisch benamten Minderheit gehören. Die ganze Kryptologie ist vermutlich garnichts großartig anderes, als weiterentwickelte Kabbala.
>Gruß, DvB

Hallo DvB

Kabbala ist sehr vielschichtig.
Jeder versteht etwas anderes darunter.
Die Art, die ich schätze ist für weltliche Dinge unbrauchbar.
Einen Satz von meinem Lieblingsautor:" Erlösung kann man nicht berechnen."
Das heißt, auch ein irgenwie gestaltetes Wiederkommen eines gewissen Erlösers kann man nicht berechnen.
Eigentlich kann man also garnichts brauchbares berechnen.
Die seriöse Kabbala sucht Ordnung und Unordnung in den heiligen Schriften in denen auch nichts verschlüsselt
ist. Alles liegt offen da, man muß nur lernen es zu erkennen und zu benennen.

Allerdings könnten in dieser Disziplin erworbene Erkenntnisse für weltliche Dinge mißbraucht werden.
So zum Beispiel, wenn jemand gelernt hat, im Wirrwar klare Strukturen zu erkennen.


Gruß
Kuddel



Antworten: