Re: Gedanken zu Verschlüsselung


Zukunftsforum


Geschrieben von Rumpelstielzchen am 04. Juni 2010 22:21:29:

Als Antwort auf: Re: Gedanken zu Verschlüsselung geschrieben von DvB am 04. Juni 2010 14:11:57:

Hallo,
mir ging es damals um Platzeinsparung.
Als ich die Puterei begann, passten auf eine 8" Floppy gerade mal 160 und ein paar beknackte kB. Da war mit Datenkompression mehr Geld zu machen.

Die "Verschlüsselung" ergab sich dadurch, dass ich ohnehin schon eine Variable brauchte, um auf der Zieldiskette nicht den Faden zu verlieren. Die verwendete ich so also mehrfach.

Dies war auch nur als Beispiel zu verstehen, denn wirklichen Wert auf eine perfekte Verschlüsselung legte ich nie.

Von Huffmancodierung hatte ich damals noch nix gelesen und CP/M war mit seinen 64 kB maximaler Speicherverwaltung auch nicht sonderlich "belastbar".

Als DOS mit seinen gigantischen 640 kB Speicherverwaltung herauskam, hatte sich die Sache erledigt. Der Winziweichmacher glaubte übrigens, so viel Ram könne nie voll ausgenutzt werden. :-))
LG.



Antworten: