grundlegender schluss


Zukunftsforum


Geschrieben von detlef am 09. Juni 2010 02:39:06:

Als Antwort auf: Re: Kurzschluss geschrieben von Taurec am 08. Juni 2010 22:16:40:

>Hallo!
>Antonius von Aachen:
>"Die Russen werden die Türken aus Europa vertreiben und Konstantinopel in Besitz
>nehmen. Der neue deutsche Kaiser wird auch kriegsbereit sein; er wird
>fürchten, die Deutschen könnten in diesen Krieg verwickelt werden."

>=> Nachher, denn der Kaiser sitzt bereits auf dem Thron.

ja, der kaiser...


>Bitte nicht irgendwelche Stichworte aus dem Zusammenhang reißen und zu spekulieren anfangen, weil man sich sonst mit Unsinn befasst.
>Damit machst Du das, was Du anderen vorwirfst:
>>"ich habe hier mal hemmungslos spekuliert. aber das scheint in den letzten paar jahren unter prophezeiungs-/schauungs-forschern ja gang und gebe zu sein."

ja. genau. im gegensatz zu vielen anderen mache ich solche interpretations-akrobatik aber bewusst und offen angekuendigt.
und zwar aus dem einfachen grunde, dass ich zu der ueberzeugung gekommen bin, dass "ihr" allgemein - mea culpa - bei der umformung des ZF in ein massenforum begannt, mehr den erreichten wissensstand zu verteidigen, statt weiter zu forschen.
leider ist diese haltung auch nach dem wechsel in ein kleineres forum nicht richtig revidiert worden.
da fehlt jetzt einfach frischer wind, querdenken ist angesagt, um die alte flexibilitaet, die alte geistige offenheit wieder zu erlangen.


>> habe ich doch als grundlage die selbe handvoll noch einigermassen gueltig wirkenden schauungen genommen, die ihr fuer euer standard szenario heranzieht.
>Hast Du nicht, sonst hättest Du obiges beachtet.


dass ich deiner auswahl und einschaetzung der als relevant anzunehmenden schauungen nicht so ganz zustimmen kann, duerfte wohl inzwischen nichts ueberraschendes sein.

es waren meine eigenen schauungen, die mich veranlassten, mich mit schauungen zu befassen.
du kannst also fuer moeglich halten, dass meine schauungen irrig sein koennten (was du ja wohl auch tust) - doch, dass ich selbst meine eigenen schauungen fuer weniger relevant halten koenne, als die anderer seher, solltest du bei argumentationen mir gegenueber nicht voraussetzen.

wenn ich meinen eigenen schauungen nicht vertrauen wuerde, welchen grund haette ich, den schauungen anderer zu vertrauen?

MEIN grund, mich mit den schauungen anderer zu beschaeftigen, besteht vorwiegend darin, ZUSAETZLICHE information zu finden.

darin handeln du und ich gleich. wir beide suchen zusaetzliches, was mit unserer bisherigen erkenntniss harmoniert.
von meinem standpunkt aus besteht allerdings ein unterschied.
ich flicke zusaetzliches an eine basis an, von der ich aus allererster hand weiss, wie zuverlaessig sie ist.
du dagegen hast bereits eine basis aus aussagen von verschiedenen sehern, die du nur dadurch stabil halten kannst, dass du von keinem der seher wirklich alle aussagen in deine basis uebernehmen kannst.
ergo ist von meinem standpunkt aus, deine meinung zwar interessant, aber nicht unangefochten massgebend.

eine grundlegende aenderung meiner annahmen ist nur zu erwarten, wenn entweder ich selber neue schauungen haben sollte, die meine bisherigen relativieren koennten, oder, wenn ich in 2015 oder 2016 hier immer noch auf dem trocknen vorm pc hocken sollte.

ich koennte mir fuer die naechsten jahrzehnte zwar zulu-kaiser vorstellen, aber einen deutschen kaiser halte ich inzwischen - aus zeitmangel - fuer entweder ausgeschlossen, oder fuer eine eintagsfliege.

gruss,detlef



Antworten: