schlichte Unwissenheit


Zukunftsforum


Geschrieben von BBouvier am 13. Juni 2010 23:13:14:

Als Antwort auf: Re: schlichte Unwissenheit des Dichters der Offenbarung geschrieben von Kuddel am 13. Juni 2010 22:21:02:

<"Diese Geschehen spielt sich hier im Zeitlichen (42) ab.
In sich logisch oder?">

Nein, Kuddel...ist es leider überhaupt nicht.

Weil es sich dabei ("42 Monate") eben schlicht nur um
die Epoche der Herrschaft des Antiochus Epiphanes handelt,
die der Dichter der Offenbarung aus der Daniel-Fälschung
geklaut hat.
Weil Der es selbst nicht besser wusste.
Und da ist völlig wurst, was man Dir dazu mal erzählt hat.
Offenbar wusse es Dein Erzähler nur auch nicht besser.

Und Der ist in allerbester Gesellschaft dümmlich-bigotter
US-Menschen.
Die noch immer auf den in Daniel geschilderten "Alexander Der Grosse" warten.
Und auf den Tempelbau.
Und auf dessen Entweihung damals.
Und so weiter...

Aber Niemend ist ja gezwungen, zeitlebens unwissend zu bleiben:
Manchmal reicht es schon, selber mal nachzudenken. : - )

Grüsse!
BB



Antworten: