Re: die Sterne haben schuld... 2012


Zukunftsforum


Geschrieben von detlef am 01. Juli 2010 17:45:52:

Als Antwort auf: die Sterne haben schuld... 2012 geschrieben von BBouvier am 30. Juni 2010 14:11:54:

>>PS: Sorry, wenn es sich etwas verworren ließt. Bin etwas übermüdet ...
>Jau, Wizard!
>Ganz offensichtlich. : - )
>=>
><"die durch die Planetenkonstellation ausgelöste Plattenverschiebung...">
>Man mag ja der Auffassung sein, Vollmond löse Nachtwandeln aus.
>Und der Mars im Widder Kriege.
>Und die Venus in den Fischen fördere zarte Bande.
>Dass nun aber die Plantenkonstellation jetzt
>dafür verantwortlich sein sollte,
>dass Jahre später (!) sich Schollen verschieben:
>Das nennte ich originell! : - ))
>Grüsse!
>BB


moin,

was betreibst du, BB? besitzstandsicherung?

erstens ist es empirisch erwiesen, dass die gezeiten (und zwar besonders die zu voll- und neumond) einfluss auf die zum grossen teil aus wasser bestehenden menschen ausueben.

berichte von polizei, krankenhaeusern und irrenanstalten weltweit - die aktivitaeten nehmen bei voll- und neumond deutlich zu. sei es die anzahl von menschen, die in der ausnuechterung landen, sei es die anzahl von selbstmorden, die menge benoetigter medikamente zum ruhigstellen von irren, oder eben auch die anzahl "erwischter" schlafwandler - alles zeigt deutliche schwannkungen im rythmus des mondes.

was astronomische konstellationen und ihren eventuellen einfluss angeht, sind die ergebnisse undeutlicher. (aber immer noch auffallend. besonders, was mars und krieg angeht)

eh.... wo liest du, dass konstellationen JETZT fuer SPAETERE (eventuelle) verschiebungen verantwortlich gemacht werden?

rein zufaellig trifft der zeitpunkt einer astroNOMischen konstellation mit einem signifikanten kalenderwendepunkt eines volkes zusammen, welches uns in der astronomie um jahrhunderte voraus war.
die wissenschaft (und zwar die annerkannte!) weiss darum, dass sich himmelskoerper gegenseitig beeinflussen.
aber du schliesst souveraen und unbegruendet aus, dass da irgendwelche folgen fuer uns entstehen koennten.

soo viel aelter als ich bist du doch nicht, dass du dich noch erinnern koenntest, was beim letzten "long-count" wechsel passierte, oder auch nicht...


gruss,detlef



Antworten: