Re: Wochenblattastrologie


Zukunftsforum


Geschrieben von detlef am 02. Juli 2010 19:05:06:

Als Antwort auf: Wochenblattastrologie geschrieben von BBouvier am 02. Juli 2010 13:09:44:

>>eh.... wo liest du, dass konstellationen JETZT fuer SPAETERE (eventuelle) verschiebungen verantwortlich gemacht werden?
>
>Auch moin!
>Hier:
>"...durch die Planetenkonstellation ausgelöste Plattenverschiebung..."
>Im übrigen bin ich nicht ganz so schlicht, wie ich aussehe.
>Zwar dürfte eine Grundsatzdiskussion über Astrologie sich hier erübrigen.
>Jedoch:
>1)
>Leisten manche Astrologen erwiesenermassen ganz Erstaunliches.
>(Andere (nicht Dümmere) haben ihren Beruf verfehlt, und Rechnerprogramme,
>die immerhin im Schach alles schlagen, versagen bei Astrologie kläglichst)
>Kartenleger/Kristallkugelseher/Runenstäbchenwerfer/Kaffeesatzleser etc.
>reichen durchaus an gute Astrologen heran.
>Was mich dazu bringt, zu vermuten, dass sich Begabten via Intuition
>aus diffuser Information treffende Kunde erschliesst.
>2)
>Variante: diffuse, zu interpretierende Indikatoren
>laufen synchron "=> oben wie unten" und zeigen "Zeitqualität" an.
>3)
>So simpel, wie (Rubrik im Wochenblatt):
>"Als Widder müssen Sie am Dienstag gut aufpassen,
>dass Ihre Frau Sie nicht betrügt"...ist das jedoch nicht.
>4)
>Am 27. Juli 1999 hatten wir ein Grosses Kreuz
>Sonne-Mond-Jupiter im Stier-Mars im Skorpion: nichts
>Am 11 August 1999 hatten wir ein Grosses Kreuz
>Sonne im Löwen-Mond im Wassermann-Saturn im Stier-Mars im Skorpion-Sonnenfinsternis!!
>=>
>nichts!!
>Nee...nee..so simpel, wie Klein Erna sich das so denkt, ist das man eben
>alles nüch...dem war auch ich 1988 auf den Leim gegangen...
>Gruss,
>BB


doppelmoin,

oehem... die konstellation, von der ich schrieb, und extra noch betonte :"astroNOMisch" (und nicht astroLOGisch), mag zwar zur zeit auch in der bildzeitung stehen, aber urspruenglich wurde sie in stein gemeisselt.

a propos, auf den leim gehen...
ich hab da von einem gemeinsamen bekannten eine interessante stellungsnahme bekommen.

Moin!

Hab' grade das hier von Dir gelesen:
30892.htm

Zu der Erkenntnis bin ich auch vor ein paar Jahren gekommen. Meine
persönlichen Schauungen betreffen nur mich und ausgewählte Situationen. Da
treffen sie zu und sind oft (mit Ausnahmen) so banal, daß sie nicht weiter
erwähnenswert sind.

Diese für allgemeingültig gehaltenen neuzeitlichen Schauungen scheinen mir
samt und sonders in die Tonne zu gehören. Im alten ZF hab' ich mal
beschrieben, daß ich glaube, daß alle Schauungen persönlich gefärbt und
verunreinigt sind mit sozialen/gesellschaftlichen/religiösen Mustern, sowie
dem persönlichen MindFuck (Ängste/Hoffunungen/Glaubenssätze/Illusionen). Da
sowas bei der Niederschrift selten oder nie hinterfragt wird, dürften die
meisten Schauungen wertlos sein.

Ja - ANGST - das ist das, was die meisten Schauungs-/Prophezeiungsforscher
antreibt. Das wissen-wollen-was-kommt auf Teufel-kommt-raus, die Furcht vor
der Zukunft, auch wenn man sich damit selbst täuscht und belügt. Die Lüge
beruhigt die Angst, aber das unbestechliche Unterbewusstsein weiß das und
die daraus resultierende innere Unruhe lässt einen dann zwanghaft nach
weiteren Belegen suchen um die selbstgeschaffene Illusion zu stützen.

Das war für mich der Hauptgrund, warum ich in solchen Foren nicht mehr
schreiben mag. Jeder hat seine persönlichen Wahrheiten und Glaubensmuster,
aber ich mag mir die nicht aufdrücken lassen. Ich habe meine eigenen und
wenn ich es mit Ehrlichkeit mir gegenüber und Selbsterkenntnis schaffe, den
MindFuck rauszulassen, dann kann ich angstfrei leben.

Dazu muß ich aber sämtliche Illusionen erkennen und loslassen. Für die
meisten Menschen ist es unmöglich in das kalte, klare Gesicht der Realität
zu sehen.

xxx

ich setz das hier einfach mal ohne zu fragen rein, denn ich glaube, dass dies dich genauso wie mich anspricht. es spricht uns alle an. wir haben jeder unsere lieblingsvorstellung, und filtern mehr oder weniger unbewusst alles unpassende raus.

ach, uebrigens: bei deinen punkten 1 bis 4 teile ich deine meinung. (allerdings nicht deine darauf fussende implizierte folgerung)


gruss aus der ketzerecke,detlef



Antworten: