Re: Wochenblattastrologie


Zukunftsforum


Geschrieben von Reisender am 02. Juli 2010 23:16:32:

Als Antwort auf: Re: Wochenblattastrologie geschrieben von detlef am 02. Juli 2010 19:05:06:

>Moin!
>Hab' grade das hier von Dir gelesen:
>30892.htm
>Zu der Erkenntnis bin ich auch vor ein paar Jahren gekommen. Meine
>persönlichen Schauungen betreffen nur mich und ausgewählte Situationen. Da
>treffen sie zu und sind oft (mit Ausnahmen) so banal, daß sie nicht weiter
>erwähnenswert sind.
>Diese für allgemeingültig gehaltenen neuzeitlichen Schauungen scheinen mir
>samt und sonders in die Tonne zu gehören. Im alten ZF hab' ich mal
>beschrieben, daß ich glaube, daß alle Schauungen persönlich gefärbt und
>verunreinigt sind mit sozialen/gesellschaftlichen/religiösen Mustern, sowie
>dem persönlichen MindFuck (Ängste/Hoffunungen/Glaubenssätze/Illusionen). Da
>sowas bei der Niederschrift selten oder nie hinterfragt wird, dürften die
>meisten Schauungen wertlos sein.
>Ja - ANGST - das ist das, was die meisten Schauungs-/Prophezeiungsforscher
>antreibt. Das wissen-wollen-was-kommt auf Teufel-kommt-raus, die Furcht vor
>der Zukunft, auch wenn man sich damit selbst täuscht und belügt. Die Lüge
>beruhigt die Angst, aber das unbestechliche Unterbewusstsein weiß das und
>die daraus resultierende innere Unruhe lässt einen dann zwanghaft nach
>weiteren Belegen suchen um die selbstgeschaffene Illusion zu stützen.
>Das war für mich der Hauptgrund, warum ich in solchen Foren nicht mehr
>schreiben mag. Jeder hat seine persönlichen Wahrheiten und Glaubensmuster,
>aber ich mag mir die nicht aufdrücken lassen. Ich habe meine eigenen und
>wenn ich es mit Ehrlichkeit mir gegenüber und Selbsterkenntnis schaffe, den
>MindFuck rauszulassen, dann kann ich angstfrei leben.
>Dazu muß ich aber sämtliche Illusionen erkennen und loslassen. Für die
>meisten Menschen ist es unmöglich in das kalte, klare Gesicht der Realität
>zu sehen.
>xxx
>

Erstens kommt es anders. Und Zweites als man denkt. Oder auch nicht.

Ich lasse da alle Möglichkeiten offen.

Andererseits gibts dann auch keinen Grund mehr zur Diskussion. Oder gibt es den?

Ach, was solls... Ich les ja gerne mit.

Entschuldigt mich bitte,
Reisender & Wegelagerer



Antworten: