a propos: An meine Tanten was gratis rumknabbern!


Zukunftsforum


Geschrieben von detlef am 29. Juli 2010 17:35:05:

moin,

da wir grad das appetitliche thema vom Tanten anknabbern hatten:

leute, falls wir doch naeher an den interessanten zeiten sind, als BB und andere annehmen, sollten wir uns mal gedanken ueber katastrophen-moral machen.

immer wieder lese ich zu dem thema, dass alle vorhaben, anstaendig und edel zu handeln. den schwachen zu helfen, niemandem boeses tun, einfach vorbildlich (nach unserem heutigen moralkodex) zu (ueber-)leben.

die selben leute schreiben dann z.b. davon, dass man ein dieselfahrzeug haben sollte, da man im "ernstfall" aus irgendeinem keller heizoel tanken kann.
tanken aus einem fremden keller, ohne die erlaubnis des eigentuemers - wie nennt man das? in meinen augen ist das eindeutig pluenderung.

wie schauts damit aus, wenn da ein toter rumliegt, der ne gute jacke anhat, und man selbst koennte eine brauchen? wenn man die nimmt, bricht man das tabu keine leichen zu fleddern.

wo sind also im ernstfall die grenzen des "anstaendigen"?


fragt euch detlef




Antworten: