Re: Polwanderung...


Zukunftsforum


Geschrieben von detlef am 25. September 2010 00:30:25:

Als Antwort auf: Re: Polwanderung... geschrieben von Wizard am 25. September 2010 00:13:20:

>>>Das mit den 150° versteh ich nicht so ganz - die Verschiebung zwischen dem jetzigen und Deinem geplanten Nordpol wären ja nur ~50°.
>>
>>die aleuten sind rund 30° vom jetzigen NORDpol weg.
>>der pol, der dort spaeter sein muesste, ist aber der SUEDpol.
>Hm ...
>Vielleicht liegt die Lösung des Problems darin, das es mehrere Faktoren sein könnten. Also nicht ein fetter "Mantelslip" oder ähnliches, sondern nur ein leichtes Verrutschen der Oberfläche (auf dem Magma) und / oder ein leichtes Kippen der Erdachse wegen der Standortverschiebungen und dazu noch ein kompletter magnetischer Polsprung. Dann hätten wir die Verschiebung der Standorte und die vertauschten Pole, aber ohne das dabei restlos alles den Bach runter geht. Wobei der "sanftere Weg" natürlich auch alles andere als harmlos ist.
>MfG
>Wizard

moin schwager,

tja, unser grosses problem.
wir kriegen was gezeigt, egal ob wir's sehen wollen - aber das, was wir sehen wollen, kriegen wir garantiert nicht zu sehen.
und ausserdem kriegen wir noch gemecker zu hoeren, weil wir nicht "genug" gesehen haben...

gruss,detlef



Antworten: