Re: überkopf


Zukunftsforum


Geschrieben von detlef am 26. September 2010 02:31:05:

Als Antwort auf: überkopf geschrieben von BBouvier am 26. September 2010 00:36:34:

>> wenn du die dose bei jeder umdrehung um einige grad (jedesmal in der gleichen abweichungsrichtung!!) drehst,
>>wird sie, nach einer 180° verschiebung, mit ueber kopf stehenden buchstaben
>>den ersten buchstaben zuerst der sonne zu drehen.
>Hallo, Detlef!
>Nein.
>Ich empfehle da doch, schlicht mal selbst eine Dose zu drehen.
>Offenbar hatte ich das obige nicht sorgfältig genug gelesen.
>=>
>Es sind nach wie vor die letzten Buchstaben,
>die ins Licht kommen!
>Sie stehen nur auf dem Kopfe.
>Logisch: die Drehrichtung hat sich ja nicht verändert!!
>Anders sieht es nur aus, verbleibt die Dose selber senkrecht,
>und nur das eingeweichte Etikett "glibschte" über den Boden und auf der anderen Seite
>wieder nach oben.
>Bei der Erde dünkt mich derlei anhand der zu fordernden Strecke
>sowie aufgrund das Äquatorwulstes für nur rein theoretisch nachvollziehbar.
>Die zu überwindende Bodenkante ist bei der Dose in etwa das,
>was bei der Erde der Äquatorwulst darstellt:
>Das risse die Oberfläche massivst!!
>Gruss,
>BB


deine dose scheint mir mehr die welt von terry pratchett zu beschreiben, als die unsere.

es gibt uebrigens schoene flache globen fuer anhaenger der scheibenwelttheorie...

doppelgrins,detlef



Antworten: