Re: Globus nicht festkleben, sondern auf den Kof stellen


Zukunftsforum


Geschrieben von detlef am 27. September 2010 17:02:06:

Als Antwort auf: Globus nicht festkleben, sondern auf den Kof stellen geschrieben von BBouvier am 26. September 2010 21:29:51:

moin,

>Auf den Deckel oben mit einem Pfeil die Drehrichtung
>der Dose aufmalen.
>Dose auf den Kopf stellen.

KLINGELINGELING! - ja, ja, die deutsche sprache kann so praezise sein...
"auf dem Deckel" hattest du bisher nicht extra erwaehnt. und ich ging bei visualisierten fischdosen latürnich von einem aufdruck auf der seite aus!


>Von unten schielen und in Pfeilrichtung drehen:
>- die Buchstaben der Beschriftung stehen nun auf dem Kopfe (logisch)
>- die selben Buchstaben wie vorher kommen (Drehrichtung ist ja die selbe)
>wieder zuerst ans Licht (auch logisch)

ich werds nachher ausprobieren. aber auf den ersten blick hab ich den verdacht, dass du der erde als ganzes da eine umkehrung der drehung um ihre achse aus - sagen wir mal - solarer sicht verpasst.
was ich bei meinem postulat nicht machen tu...


>
>>die versuchsanordnung ist aeusserst einfach:
>>den fuss des globus auf dem tisch festkleben
>Nööö: wie soll man denn so den Globus auf den Kopf stellen???

indem man nicht die luxusausfuehrung mit verchromter goldachse kauft, sondern ne drittwelt-billigausgabe, wo die halterung aus nippeln besteht, die an den polen in loecher eingreifen. (das allseits beliebte hohlwelt-globus model mit oeffnungen an den polen)
wenn man dann die nippel aus der lasche zieht, kann man die erde dreidimensional maltraetieren, waehrend die halterung die rotationsachse konstant haelt.

>Da liegt bei Dir offenbar das Fass im Klee.

ich mag Klee nich. der malt mir nich gegenstaendlich genug.
>

>BB (reimt sich)

stimmt! aeusserst scharfsinnig! B reimt sich auf B!

gruss,detlef



Antworten: