Re: das Dreiphasenverfahren


Zukunftsforum


Geschrieben von detlef am 01. Oktober 2010 00:23:26:

Als Antwort auf: das Dreiphasenverfahren geschrieben von BBouvier am 30. September 2010 11:42:01:

>
>Hallo, DvB!
>Detlef und ich haben folgende Dreiphasen-Methode bei unserer
>Diskussion angewendet, die die schönsten Erfolge zeitigte:
>Phase 1:
>Detlef liest gar nicht erst, was ich schreibe,
>widerspricht jedoch vehement...und daher nicht selten zu einem
>völlig anderen Thema.
>Antworte ich darauf: s. obiger Satz
>Phase 2:
>Detlef liest endlich mal meine Ausführungen.
>Und stimmt mir schlussendlich (selbst überrascht) zu.
>Phase 3:
>Beide sind glücklich&zufrieden.
>Gruss,
>BB


Klarstellung:

ich hab zwar nicht gelesen, was BB da schreibt, aber es ist grundfalsch!

unsere debatten laufen in drei stufen ab:
1) BB kriegt nicht mit, was ich versuche auszudruecken. deshalb hole ich weiter aus, in der hoffnung, ein Aha-erlebnis bei ihm auszuloesen.
2) meist ist der dadurch ausgeloeste kulturschock fuer ihn zu heftig, also wiederholt er seine ansicht, bis er selber merkt, dass etwas in seiner argumentation nicht stimmt.
3) er uebernimmt meine meinung in anderer formulierung. dem kann ich dann natuerlich zustimmen. er hat "gewonnen". - Beide sind glücklich&zufrieden.

grins,detlef



Antworten: