Re: kommentar in eigener sache


Zukunftsforum


Geschrieben von Rumpelstielzchen am 27. März 2011 01:37:00:

Als Antwort auf: kommentar in eigener sache geschrieben von Admin am 22. März 2011 02:48:03:


Hallo,
die Kritik teile ich.

>wir wissen so wenig, dass wir uns nicht den luxus erlauben koennen, moeglicherweise echte schauungen in der tonne vergammeln zu lassen!

Richtig!

>ich persoenlich denke, wir sollten lieber zwei schauungen zuviel als moeglicherweise echt zulassen, als eine zu wenig.

Mit dem "Zulassen" hatte ich schon immer meine Probleme.

Es erinnert mich an die kath. Kirche, die unter Hironimus die halbe Bibel inne Tonne getreten hat, weil sie nicht ins "Parteiprogramm" passte.

Danach brannte auch noch rein zufällig die Bibliothek in Alexandria ab, in der sich die Quellen befanden. ...

>kurz: wer hier unnoetig politik und religion reinschleppt, kriegt was auf den deckel.

Wobei aber die Betonung auf "unnötig" liegen sollte!

Was unser Bundesmoppelchen so treibt wäre ebenso unnötig wie ein Missonierungsversuch zu einem bestimmten Spagettimonster.

Nötige Betrachtungen oder Derartiges (Angerer.pdf) scheint mir jedoch wichtig und damit "diskussionswürdig" zu sein.
LG.



Antworten: